Kirchspiel Obergeis

Obergeis

Obergeis ist mit seinen 930 Einwohnern der größte Ort des Kirchspiels.

 

Geschichtliches

 

  • 1142 wurde Obergeis mit der Nennung des Hersfelder Ministerialen "Dietrich von Geisaha" erstmals erwähnt
  • 1425 erscheint Obergeis als selbständige Pfarrei
  • 1530 gab es mit Kurt Rabe den ersten evangelischen Pfarrer in Obergeis
  • 1648 kommt das Fürstentum Hersfeld und damit das Amt Obergeis, durch den Westfälischen Frieden an Hessen
  • 1719 wurde das Amt Obergeis, mit dem Amt Neuenstein vereinigt, da Neuenstein durch Kauf und Vergleich an Hessen fiel
  • 1775 wird der Amtssitz von Obergeis auf den Neuenstein verlegt, das Amtshaus wird von der Kirche erworben und wird Pfarrhaus
  • 1858 wird das Kirchenschiff neu errichtet (Turm aus dem 15. Jh. bleibt bestehen)
  • 1880-1895 gibt es einige Auswanderungen in die USA
  • 1931 kam es zur Gründung einer freiwilligen Feuerwehr
  • 1972 Baubeginn und Fertigstellung der neuen "Mittelpunk-Grundschule"
  • 1973 wurde das neue Gemeindezentrum und das Pfarrhaus eingeweiht
  • 1988 wird die renovierte Kirche wieder eingeweiht
  • 1992 feiert Obergeis seinen 850. Geburtstag

 

obergeis-innen-homepage